Diese Webseite benutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und sein Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hier!.

OK

Leseclub in Höhenhaus: Spendet Kinderbücher!

02.07.2018 | Helfen | 2 Kommentare

Ihr kennt alle eure Bücher schon auswendig? Eure Regale quellen über? Zeit zum Ausmisten! Doch Bücher schmeißt man nicht einfach so weg, und Kinderbücher erst recht nicht: Besser ist’s damit zu helfen!

Seit der Leseclub im Herbst 2014 in der Gemeinschaftsgrundschule Von Bodelschwingh-Straße in Köln-Höhenhaus eröffnet hat, nimmt der Zulauf der Kinder kein Ende. Die Grundschüler der Klassen 2 bis 4 schauen immer dienstags von 12.45 bis 13.30 Uhr vorbei. Diesmal ist auch ein Reporter-Team der GAG dabei. Wir wollen wissen, was so abgeht im Leseclub.

Wir staunen, wie ruhig und diszipliniert die Kinder warten, bis sich die Tür öffnet. Als es endlich soweit ist, gehen sie ganz geordnet hinein in das Reich der Bücher. Delba (9) klemmt sich ein Buch unter den Arm und muckelt sich in die Kuschelecke zwischen den Bücherregalen. „Hier kann man ein bisschen für sich lesen“, erklärt sie. Andere schnappen sich ein Gesellschaftsspiel, setzen sich an einen der Tische und legen los. Die Lautstärke bleibt moderat. „Spiele gehören zum Programm unserer Leseclubstunde, nicht zuletzt wegen der Spielanleitungen“, erklärt uns Sabrina Vossbruch (29), die seit zwei Jahren in Höhenhaus unterrichtet. „Es ist eine wichtige Fähigkeit, Spiele anhand von Anleitungen verstehen und den Mitspielern die Regeln erklären zu können.“

Die Bestseller bei den Höhenhauser Grundschulkinder sind „Die Olchis“. Sabrina Vossbruch führte die Buchreihe ein, indem sie in jedem Leseclub ein neues Kapitel vorlas. Damit löste sie einen regelrechten Run auf die Bücher aus. „Die Begeisterung war so groß, dass wir sogar eine Olchi-Party veranstaltet haben“, sagt Sabrina Vossbruch. „Das hat Spaß gemacht, oder?“ Die Kinder nicken unisono und rufen „Olchi! Olchi!“

„Die Kinder entwickeln eine ehrliche Leidenschaft fürs Lesen“

Von Zeit zu Zeit laden die Grundschüler Kita-Gruppen ein und lesen den Kindern was vor: die Großen als Lese-Vorbilder für die die Kleinen. „Wirklich süß“, findet Sabrina Vossbruch. Sie freut sich über die großartige Resonanz auf das Leseclub-Projekt. „Die Kinder entwickeln hier eine ehrliche Leidenschaft fürs Lesen. Manche kommen im Club viel mehr aus sich heraus als im Unterricht.“

Die Schulglocke läutet, die Stunde ist vorbei. Viel zu schnell. Die Grundschüler haben auch außerhalb der Leseclubzeiten die Möglichkeit, Bücher auszuleihen. Und immer freitags liest eine Mutter auf Deutsch und Englisch vor.

Die Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Von-Bodelschwingh-Straße freuen sich über Unterstützung, vor allem in Form gut erhaltener Bücherspenden. Außerdem werden Lese-Paten gesucht, die regelmäßig zum Vorlesen kommen. Interessenten melden sich einfach im Schulsekretariat unter Telefon  0221/355 89 73-0.

Termine für die Bücherspenden-Abgabe sind: 

Montag, 2. Juli 2018 von 8.00 Uhr bis 13.30 Uhr und

Dienstag, 10. Juli 2018 von 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr

jeweils im Sekretariat der

Gesamtgrundschule Von-Bodelschwingh-Straße
Von-Bodelschwingh-Str. 24
51061 Köln Höhenhaus

 

Fotos: Patrick Essex
Text: Jana Mareen Züger

kölnbeste köln hilft köln

2 Kommentare

  1. Schmidt sagt:

    Hallo, werden alle Bücher benötigt oder nur Kinderbücher.
    Mit freundlichen Grüßen
    Schmidt

  2. Kim Pubanz sagt:

    Hallo, da die Bücher ausschließlich in der Grundschule verwendet werden, geht es nur um Kinderbücher. Viele Grüße Ihre GAG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.