Schokoladen-Maronen-Kuchen

18.10.2019 | Leben Leckerchen

Zutaten

Für den Mürbeteig

Für die Füllung

Rezept ergibt 1 Kuchen
(20 cm Durchmesser)

Backzeit: 50-55 Minuten

Ruhe-/Kühlzeit: 2 Stunden

Zubereitung

  1. Für den Teig alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und in Folie gewickelt für mindestens eine halbe Stunde kühlen.
  2. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche so ausrollen, dass der Boden der mit Backpapier ausgelegten Springform (20 cm Durchmesser) bedeckt ist und ein 4 cm hoher Rand entsteht. Den Teig mit einer Gabel einstechen.
  3. Für die Füllung die Schokolade zusammen mit der Butter über dem Wasserbad langsam schmelzen. Etwas abkühlen lassen und in der Zwischenzeit das Eigelb mit den 50 g Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
  4. Die Maronen pürieren und mit dem Kakaopulver mischen.
  5. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und den Zucker dazugeben. Noch einmal kurz rühren.
  6. Währenddessen die Schokoladen-Butter-Mischung mit dem Maronenpüree glattrühren und in die Eigelbcreme mischen. Den Eischnee unter den Teig heben.
  7. Den fertigen Teig auf dem Mürbeteigboden verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 165 Grad Umluft auf mittlerer Schiene den Kuchen 50-55 Minuten backen.
  8. Mindestens 1 Stunde vollständig abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

köln beste rezept schoko maronenkuchen backen leckerchen

köln beste rezept schoko maronenkuchen backen leckerchen

Neugierig, wer hinter dem Rezept steckt? Mehr über Sophie erfahren …

Noch mehr Rezepte gibt es hier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Diese Webseite benutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und sein Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hier!.

OK