Bitte beachten Sie, dass wir Cookies und andere Mittel verwenden, um die Nutzung dieser Website zu verbessern. Hier erhalten Sie weitere Informationen.

OK

Orangentaat

23.02.2018 | Leben Leckerche

Zutaten

Für den Teig

Für die Füllung

Für die Deko

Rezept ergibt 1 Kuchen (26 cm Durchmesser)

Backzeit: 30 Minuten

Kühlzeit: 60 Minuten

Zubereitung

  1. Für den Teig die Eier mit dem Zucker und dem Salz schaumig schlagen, bis eine weiße Creme entsteht. Das Mehl, die Haselnüsse und den Zimt dazugeben und schnell unterheben. Den fertigen Teig in eine mit Backpapier ausgelegte und gefettete Springform (26 cm Durchmesser) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und in der Mitte in zwei Böden teilen.
  2. Für die Füllung die Haselnüsse grob hacken und in der Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Abkühlen lassen.
  3. Drei Orangen filetieren und den Saft auffangen. Die restlichen zwei Orangen und die Zitrone auspressen und davon 100 ml in einen Kochtopf geben.
  4. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in den Saft geben. Kurz aufkochen. Die Sahne steif schlagen, den Joghurt, den Zucker und den Vanillezucker vorsichtig unterheben und die Gelatine zügig unterrühren.
  5. Für die Deko einen Biskuitboden in einen Springring legen, die Hälfte der Haselnüsse darauf streuen, die Orangenfilets darauf verteilen und 2/3 der Füllung darauf geben. Den zweiten Boden darauflegen, andrücken und mit dem restlichen Orangensaft beträufeln und die übrigen Haselnüsse darauf verteilen.
  6. Die Torte nun mit der restlichen Füllung rundum ummanteln, glatt streichen und nach Belieben verzieren.
  7. Das Zitronen- bzw. Orangengelee in einen Spritzbeutel füllen und kleine Tupfen auf der Torte platzieren. Abschließend die Torte eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

köln beste, orangenkuchen, leckerche, rezept

köln beste, orangenkuchen, leckerche, rezept

Neugierig, wer hinter dem Rezept steckt? Mehr über Sophie erfahren …

Noch mehr Rezepte gibt es hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.