Diese Webseite benutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und sein Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hier!.

OK

Fruchtiger Himbeer-Pudding-Kuchen

03.08.2018 | Leben Leckerche

Zutaten

Für den Mürbeteig

Für die Füllung

Für die Himbeerschicht

Für die Deko

Rezept ergibt 1 Kuchen 24 cm Durchmesser

Backzeit: 60 Minuten

Ruhe-/Kühlzeit: mindestens 2 Stunden

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche so ausrollen, dass der Boden und 5 cm vom Rand der Springform (24 cm Durchmesser) bedeckt sind. Den Teig in die Form geben, andrücken und mit einer Gabel einstechen. Mit einem Löffelstiel ein Muster in den Rand drücken und den Teig für 30 Minuten kühlen. Aus übrigen Teigresten kleine Herzen ausstechen und ebenfalls kühlen.
  2. Für die Füllung in der Zwischenzeit den Pudding nach Packungsangabe, jedoch ohne Zucker, zubereiten. Abkühlen lassen. Den Schmand, den Puderzucker und den Zitronensaft in einer Schüssel mischen und den abgekühlten Pudding unterrühren. Die fertige Füllung auf dem Mürbeteig verteilen.
  3. Für die Himbeerschicht die tiefgefrorenen Himbeeren auf dem Kuchen verteilen und den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober/Unterhitze für 45 Minuten backen. Den Kuchen sowie die kleinen Herzen (für sie reichen 5 Minuten) weitere 15 Minuten bei gleicher Temperatur jedoch Umluft goldgelb backen. Den Tortenguss nach Packungsabgabe mit den 2 EL Zucker zubereiten und auf den noch warmen Kuchen geben.
  4. Für die Deko die frischen Himbeeren auf den noch frischen Tortenguss dekorieren, den Kuchen komplett abkühlen und mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

köln beste, rezept, kuchen, himbeeren

Neugierig, wer hinter dem Rezept steckt? Mehr über Sophie erfahren …

Noch mehr Rezepte gibt es hier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.