Alle Teilnehmer

Kurzvorstellung

Bandname

bunterHungk
(Steve Barnes, geb. 1975)

Songtitel

Kind vun Kölle

Aktiv seit

Ende der 80er Jahre

Proberaum

Zuhause in Asbach – noch!

Lieblingsort

Die Südstadt

 

Player

„Auf Kölsch texten macht richtig Bock.“

Für Steve Barnes bedeutet die Finalteilnahme bei „Euer Song für Köln“ gleich mehrere Debüts auf einmal: Es ist sein allererster Auftritt unter dem Namen bunterHungk, er spielt mit der vorerst nur für diesen Abend zusammengestellten Band erstmals live und singt zum ersten Mal in Kölscher Sprache. „Ich hab‘ tatsächlich erst mit diesem Song angefangen, Kölsche Musik zu machen“, sagt er.

Die Idee zu „Kind vun Kölle“ gab es schon Ende 2018. Der Aufruf zu „Euer Song für Köln“ aber war der willkommene Anlass, den Song fertigzuschreiben und – übrigens komplett in Eigenregie – einzuspielen: „Als ich davon hörte, hatte ich noch etwa eine Woche Zeit. Manchmal ist solch ein kreativer Druck hilfreich.“

Bei derart vielen Debüts klingt es erstaunlich, dass Steve schon seit rund 30 Jahren Musik macht. „Ich hab‘ in Schülerbands angefangen“, erzählt er. „Ende der 90er Jahre hatte ich mit meiner Crossover-band Earthcake einen Plattenvertrag.“ Der ganz große Durchbruch blieb allerdings aus. Sein Geld verdient der Familienvater inzwischen als Produktmanager in der Broadcastbranche.

Aufgewachsen ist Steve in Bad Hönningen, einer kleinen Stadt, von der aus man den Rhein, nicht aber den Dom sehen kann. „Kind vun Kölle“, sein Wettbewerbsbeitrag, erzählt also im Ansatz eine autobiographische Geschichte: Steve ist kein Kind aus Köln, aber er hat sein Herz an diese Stadt verloren. Besonders an die Südstadt. Hier fühlte er sich – ehe es ihn mit der Familie nach Asbach verschlug – rund zehn Jahre lang zuhause. Und im Herzen tut er das bis heute.

Finalist bunterHungk von Euer Song für Köln 2019

„Seit ich auf Kölsch schreibe, bin ich Feuer und Flamme“, sagt er. „Es ist total schön, nach jahrelanger Texterei auf Englisch jetzt mit heimatverbundenen Wörtern Musik zu machen. Ich hab’ da eine ganz neue Leidenschaft in mir entdeckt, die ich vorher noch gar nicht kannte.“

Diese Leidenschaft will er auf sein Publikum übertragen, schließlich „gehöre ich einfach auf die Bühne, um Spaß zu haben und anderen Menschen Freude zu bereiten“. Allzu große Chancen auf den Sieg bei „Euer Song für Köln“ rechnet er sich allerdings nicht aus: „Dafür fehlt mir wohl noch die Fanbase, um zum Beispiel beim Online-Voting was reißen zu können.“ Die Finalteilnahme sieht er jedoch als „tolle Chance“, ein bisschen Aufmerksamkeit zu bekommen. „Dafür bin ich dankbar. Das ist eine gute Starthilfe für bunterHungk. Und alles weitere seh‘ ich sportlich.“