Cranberry-Gugelhupf

16.12.2020 | Leben Leckerchen

Zutaten

Für den Rührteig

Für die gezuckerten Cranberrys

Für den Zuckerguss

Rezept ergibt 1 Gugelhupf

(22 cm Durchmesser)

Backzeit: 55-60 Minuten

Ruhe-/Kühlzeit: 60 Minuten

 

Zubereitung

  1. Für den Teig die Butter, den Zucker und dem Zitronenabrieb schaumig schlagen. In der Zwischenzeit die Cranberrys halbieren. Die übrigen Zutaten zum Teig rühren und zum Schluss die Cranberrys unterheben. Den fertigen Rührteig in eine gut gefettete und ggf. bemehlte Gugelhupfform (22 cm Durchmesser) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für 55-60 Minuten goldgelb backen. Vollständig abkühlen lassen und auf der Form stürzen.
  2. Für die gezuckerten Cranberrys den 150 g Zucker und das Wasser in einen Topf geben und 5 Minuten sprudeln einkochen, bis ein Sirup entsteht. Etwas abkühlen lassen. Die Cranberrys mit dem Sirup vollständig ummanteln und sofort auf ein Abtropfgitter legen. Dort mindestens 1 Stunde trocknen lassen. Dann die Cranberrys im restlichen Zucker wälzen.
  3. Für den Zuckerguss den Puderzucker mit wenig Wasser und dem Schmand zu einem glatten und dickflüssigen Guss rühren.Zum Schluss den abgekühlten Gugelhupf mit dem Zuckerguss beträufeln und mit den gezuckerten Cranberrys und gegebenenfalls Stechlorbeerblättern dekorieren.

 

Neugierig, wer hinter dem Rezept steckt? Mehr über Sophie erfahren …

Noch mehr Rezepte gibt es hier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*