Diese Webseite benutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und sein Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hier!.

OK

Alte Drahtesel für das Bickendorfer Fahrradbüdchen

27.12.2016 | Helfen | 7 Kommentare

Du hast ein schönes neues Fahrrad zu Weihnachten bekommen? Du weißt aber nicht wohin mit dem alten Drahtesel? Spende es doch dem Bickendorfer Fahrradbüdchen und unterstütze die tolle Integrationsarbeit und Förderung der Mobilität! Damit unser Köln noch besser wird.

Wo bis Mitte 2015 noch Wäsche gewaschen wurde, wird nun geschraubt, geflickt oder es werden Bremsen justiert. In einem stillgelegten Waschhaus an der Wolffsohnstraße in Bickendorf wurde eine Fahrradwerkstatt für Kölnerinnen und Kölner, das „Bickendorfer Fahrradbüdchen“, eingerichtet. Treibende Kraft dahinter ist der Verein Aktion Nachbarschaft e. V. Mit vielen Freiwilligen baute der Verein die Werkstatt auf und suchte nach Kooperationspartnern. „Wir waren in Kontakt mit der Fahrradwerkstatt am Lindweiler Hof, die neue Räumlichkeiten suchte. So entstand die Idee“, sagt der Vereinsvorsitzende Udo Hanselmann. „Dann konnten wir noch den Verein Glücksrad e. V. gewinnen, der bereits so eine Fahrradwerkstatt für Flüchtlinge in Ehrenfeld betrieb und ebenfalls neue Räume benötigte. Als uns die GAG dann das Waschhaus anbot, konnten wir loslegen.“

Innerhalb von drei Tagen sollen sie ein Fahrrad so herrichten, dass es verkehrstauglich ist. Das Fahrrad dürfen sie dann selbst nutzen.

Ziel der Werkstatt ist es, die Mobilität der Flüchtlinge und Bedürftigen in der Stadt zu erhöhen und diese sinnvoll zu beschäftigen. Dabei helfen ihnen die 15 Vereinsmitglieder, alles Laien, die sich in Seminaren fortbilden. Die Fahrräder werden zum größten Teil gespendet. Jeder kann einen alten Drahtesel, den er nicht mehr braucht, in der Werkstatt abgeben. Auch die GAG stellt „Fahrradleichen“, die von Mietern in den Kellern zurückgelassen wurden, dem Verein zur Verfügung. Auch wenn der Ausgangspunkt des Angebots die Flüchtlingsarbeit ist, profitieren von dem Fahrradbüdchen alle.

Jeder, der Hilfe bei der Reparatur seines Fahrrads benötigt, kann das Fahrradbüdchen aufsuchen.

„Wobei die Grundlage der Arbeit Selbsthilfe ist. Das bedeutet, diejenigen, die hier herkommen, sollen in die Lage versetzt werden, ihre Fahrräder selbst zu reparieren. Egal ob Flüchtling oder Anwohner.“, so Udo Hanselmann. Die beiden Vereine sprechen gezielt Flüchtlingseinrichtungen an, die dann ihre Bewohner in die Werkstatt schicken. „Es kommen Menschen aus allen Ländern und in allen Altersgruppen. Frauen und Männer“, so Matthias Schmitt.

Wir alle sind gefragt: Köln hilft Köln! Köln Beste!

Info:

Ansprechpartner ist Herr Christian Baack | Tel.: 0172 2663986

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Donnerstag mit unserem Kooperationspartner Glücksrad e.V.
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Freitag Aktion Nachbarschaft e.V.
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Fahrräder können auch flexibel zu anderen Zeiten im angrenzenden durch ein Zahlenschloss gesichertes Abstelllager abgegeben werden! Rufen Sie dazu bitte Herrn Baack an und er gibt Ihnen die Vorgehensweise durch.

Adresse: Wolffsohnstraße 12a, 50827 Köln (unmittelbare U-Bahn Nähe Linie 3 und 4, Station Wolffsohnstraße)

Weitere Informationen zum Verein Aktion Nachbarschaft e. V. gibt es hier.

7 Kommentare

  1. Frau Krämer sagt:

    Ich hätte 2 – 3 Fahrräder, die ich allerdings nicht in die Wolffsohnstraße transportieren kann. Wenn gewünscht, können sie gerne nach Absprache abgeholt werden.

  2. Mareike Kalupke sagt:

    Hallo, auch ich hätte ein Fahrrad abzugeben. Hätten Sie denn die Möglichkeit dieses abzuholen? Da es am Hinterrad einen platten Reifen hat, gestaltet sich der Transport sehr umständlich.

  3. Kim Pubanz sagt:

    Vielen Dank, wir haben die Nachrichten an Herrn Baack weitergegeben, er wird sich melden!

  4. Burg sagt:

    Guten Tag

    Sind die Öffnungszeiten für Februar schon aktuell?

  5. Hallo, hier unsere aktuellen Öffnungszeiten:
    Dienstag bis Donnerstag mit unserem Kooperationspartner Glücksrad e.V.
    15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
    Freitag Aktion Nachbarschaft e.V.
    15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

  6. Jürgen sagt:

    Hallo zusammen, wir haben einen rießigen Berg von alten Fahrrädern im Hof.
    Bei Interress können Sie sich gerne melden.

  7. Kim Pubanz sagt:

    Hallo Jürgen, es wäre super, wenn Sie dies per Mail an hallo@aktion-nachbarschaft.de schreiben könnten, damit Herr Baack Bescheid weiß und Ihre Kontaktdaten hat. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.